„Benimmregeln“ im Fitnessstudio

Im Fitnessstudio sieht man vieles. Menschen, die hart trainieren, Menschen, die weniger hart trainieren, und Menschen, die sich irgendwie ein bisschen daneben zu benehmen scheinen. Mir persönlich ist das in meinem Studio nur selten aufgefallen. Aber ich habe Dinge gehört, gelesen und inzwischen auch schon mal gesehen, die mir Gänsehaut beschert haben. Darum hier eine kleine Sammlung, was man bitte – aus Respekt vor anderen Trainierenden – im Studio nicht tun sollte.

Ohne Handtuch trainieren

Fitnessstudios schreiben es eigentlich vor: ein Handtuch mitbringen. Damit sollt ihr euch nicht nur den Schweiß abwischen, sondern vor allem die Geräte abdecken, wenn ihr euch draufsetzt. Leider macht das nicht jeder. Manche von uns schwitzen aber sehr stark und tropfen dann das ganze Gerät voll. Danach auf ein solches Gerät zu sitzen, macht einfach keinen Spaß. Daher die Bitte: Nehmt ein Handtuch und wischt das Gerät gegebenenfalls ab, wenn ihr fertig seid. Tücher und Desinfektionsmittel gibt es in jedem Studio genug.

Geräte nicht desinfizieren

Vor allem Cardio-Geräte schwitzt man beim Training doch sehr stark voll. Deswegen ist es eigentlich in jedem Studio üblich, dass man diese selbst mit einem Tuch und Desinfektionsmittel abwischt, wenn man sie fertig benutzt hat. Leider machen auch das nicht alle. Es möchte keiner von uns in frischen oder getrockneten Schweiß fassen, also bitte: Seid so nett.

Geräte besetzen, die man nicht benutzt

Vor allem wir Deutschen machen das angeblich gerne im Urlaub, um uns eine Sonnenliege am Pool zu reservieren. Handtuch drauf – meins! Auch wenn ich erst in zwei Stunden komme. Das ist ziemlich egoistisch und kommt auch im Fitnessstudio nicht gut an. Wer ein Gerät nicht braucht, sollte es nicht mit einem Pulli oder ähnlichem besetzen. Jemand anderes möchte in der Zeit vielleicht dran. Und wenn es dann nicht mehr verfügbar ist, muss man eben mal warten. Das kommt leider vor und passiert uns allen. Wer kein Problem damit hat, könnte es sogar mit dem Gegenteil probieren und sich mal mit jemandem an einem Gerät abwechseln. Satzpause macht man sowieso, da geht das oft ganz gut.

Kaugummis, Tempos und Co. liegen lassen

Benutzte Taschentücher, gekaute Kaugummis – das ist so ziemlich das letzte, was man beim Training auf einem Gerät finden möchte. Leider lassen manche solche Dinge scheinbar einfach liegen. Ich muss wohl kaum sagen, wie eklig es ist, sowas wegräumen zu müssen.

Hinterlassenschaften in der Umkleide

Warum auch immer, manche Menschen lassen ihre Unterwäsche in der Umkleide zurück. Bei manchen sicher ein Versehen, aber wohl kaum bei allen. Sowas gehört definitiv in den Müll und nicht auf den Boden der Umkleide. Keiner von uns, auch das Studiopersonal, möchte getragene, vollgeschwitzte Socken und Schlüpfer aufheben müssen.

Bei allem Gemecker sei aber auch gesagt: Die meisten benehmen sich im Studio wirklich ordentlich. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Close Panel